Google CSE XML-Basics

Ein erneuter Blick auf Googles Custom Search (CSE) offenbart Erstaunliches:
Die XML Basics zeigen, dass mittlerweile sogar eigene Applikationen über generierte XML-Daten die persönliche Suchmaschine steuern können.

So lassen sich zum Beispiel die in die Suche ein- oder die auszuschliessenden Seiten (Annotations) per XML übergeben. Wird nur das Online-Interface zur Erzeugung der Suchmaschine zurückgegriffen ist man hier auf 5000 Datensätze begrenzt.
Überführt man allerdings seine standardmässige “Stored CSE” zu einer “Linked CSE” fällt diese Begrenzung weg.

Falls Custom Search mit den eigenen XML-Angaben nicht funktioniert, sollte mit der Developer Console sichergestellt werden, dass die Daten nach dem Hochladen auch aktualisiert werden.

Es ist doch recht einfach – die XML-Suche der Custom Search besteht eigentlich nur aus 3 Dateien:

- eine index.php enthält die Scripts für die Suchmaske und die Ausgabe der Suchergebnisse
- eine cse.xml steuert das Erscheinungsbild von Custom Search
- eine annotations.xml beinhaltet hervorzuhebende oder zu unterdrückende Urls
(Suchergebnisse beeinflussen)

16-01-2011
Kommentar ablassen:

Abschicken!


Mehr
Google Product Search Script
Mediawiki Konfiguration
Google Proxy
Google Seo Report
Google Wetter Api

Sitemap & Archiv
Impressum & Datenschutz
Tag the Web

« - »