Walkera 4G6 Tipps

Hier einfach mal ein paar Stichworte zum 4G6 von Walkera, die mir für Anfänger mit diesem vollwertigen CP-Heli recht hlfreich erscheinen:

Heck des 4G6 einstellen:
- auf Trim und Subtrim verzichten
- Horn des Heckservos im Normalmode des Gyros (Gyro-Sense < 50%) möglichst auf 90° anschrauben
- Drift des Hecks durch Verändern der Länge des Anlenkgestänges oder Verschieben des Heckservos unterbinden

Wenn das Heck unkontrolliert auschlägt:
- Vibrationen beseitigen (Spurlauf, Blätter wuchten, Zahnräder intakt?)
- Gyro-Sense verringern
- Freilauf des Heckantriebs überprüfen
- Steckverbindungen am Empfänger überprüfen
- ist der Gyro im Empfänger locker?

Gyro-Modus im 4G6:
- Heading Hold oder Lock (HH / HL) Modus ist von 51% bis 100%
- Normal-Modus des Gyros ist von 49% bis 0%
- 50% = Gyro aus

Recht sinnvoll erscheint mir der folgende Mod an der Pitchhülse am Heck, die bisweilen ziemlich viel Spiel haben kann:

Allgemein sollte man beim Umgang mit Schrauben am 4G6 sehr vorsichtig sein: Es kann schnell passieren, dass man Schrauben zu fest anzieht, sodass deren Köpfe abscheren.
Auch sollten die Schrauben, die das Heckservo oder die Heckfinne auf dem Heckausleger halten, nicht zu fest angezogen werden, da sonst das Heckrohr gequetscht werden kann, was dazu führt, dass die Heckantriebswelle blockiert wird.

02-04-2010
Kommentar ablassen:

Abschicken!


Mehr
4G3 / 4G6 Einstellungen mit WK2801
Walkera 4G3 richtig einstellen
Walkera V 120D02 – 4G6 ohne Flybar
Walkera 4G6 Einstellungen
Kugelkopfzange für 4G3/4G6

Sitemap & Archiv
Impressum & Datenschutz
Tag the Web

« - »