Wordpress Head aufräumen Teil 2

Mit jeder neuen Wordpress Version scheinen sich die Entwickler neuen Unsinn einfallen zu lassen, den sie unbedingt in den Header von Wordpress packen müssen.

Neu hinzugekommen sind die Shortlinks; wenn man das CMS auf sprechende URLs umgestellt hat, generiert Wordpress im Head und auch im http-Header noch den direkten Link zum jeweiligen Artikel in dieser Form:

<link rel='shortlink' href='http:/domain.de/?p=123' />

Diese Shortlinks im WP-Head sowie im http-Header wird man folgendem Eintrag in der functions.php des Templates wieder los:

remove_action('wp_head', 'wp_shortlink_wp_head', 10, 0 );
function empty_shortlink($shortlink, $id, $context, $allow_slugs) {
return NULL;
}
add_filter( 'get_shortlink', 'empty_shortlink',10,4);

Weiterhin schreibt Wordpress Verweise zum vorherigen und zum nächsten Beitrag in den Head eines Beitrags, was so aussieht:

<link rel="prev" href="http://www.example.com/beitrag1 />
<link rel="next" href="http://www.example.com/beitrag2 />

Das benötige ich auch nicht und entferne es mit diesem Eintrag in der functions.php:

remove_action('wp_head', 'adjacent_posts_rel_link_wp_head');

Wer nicht möchte, dass Wordpress im http-Header auf die xmlrpc-Schnittstelle aufmerksam macht, kann seine functions.php noch um diesen Code erweitern:

function remove_x_pingback($headers) {
    unset($headers['X-Pingback']);
    return $headers;
}
add_filter('wp_headers', 'remove_x_pingback');
10-03-2012
Kommentar ablassen:

Abschicken!


Mehr
Wordpress Head aufräumen
Wordpress Sicherheit
Noindex für Wordpress Pagination
HTTP Header Check mit PHP
Meta Description für Tags in Wordpress

Sitemap & Archiv
Impressum & Datenschutz
Tag the Web

« - »